Startseite

Die Meldungen

04.2019
Nach über 20 Jahren wird eine grüne Initiative hoffentlich bald Wirklichkeit: Die Gemeinde beabsichtigt auf dem Dach des Rathauses eine Photovoltaikanlage zu errichten. Damit würde die Gemeinde zum ersten Mal Eigentümer einer eigenen Anlage. Grün wirkt. Fortschritt benötigt Aktion. In 2019 wird die Gemeinde Wilnsdorf 50 Jahre alt. In zwei ...
Mehr …
12.2018:
Seit 1996 lebt die Gemeinde Wilnsdorf von der Hand in den Mund.
In jedem Jahr:
- hofft die Verwaltung, dass die Prognosen der Finanzen Bestand haben.
- steigt der Betrag, den Wilnsdorf an den Kreis zu zahlen hat.
- wird gerechnet, wie viel Euro bleiben übrig, um investiert zu werden. Investitionen ...
Mehr …
09.06.2018: Wilnsdorfer Finanzen Am 19.06. wird im Rathaus um 18.00 Uhr eine Sondersitzung des Rates stattfinden. Mit Bundestags-, Landtagsabgeordneten und Landrat soll die gegenwärtige kommunale Finanzsituation der Gemeinde Wilnsdorf mit dem Ziel angesprochen werden, ob die Eingeladenen Personen Verbesserungen im Finanzsektor auf den Weg bringen wollen. Diese Sitzung geht auf ...
Mehr …
02.02.2018: Enttäuscht wurden die Wählerinnen und Wähler, die den vollmundigen Versprechungen von CDU und FDP vor der letzten Wahl in NRW geglaubt haben. Der Abstand von Windenergieanlagen zur Wohnbebauung sollte auf 1500 m vergrößert werden. Mit dieser Maßnahme wäre ein weiterer Bau von Anlagen faktisch beendet worden. Nach dem 31.12.2015 ...
Mehr …
Haushalt 2018 Die Gemeinde Wilnsdorf ist seit 1996 überschuldet. Jedes Jahr wird die Situation beklagt. Was hat sich seither geändert? Wenig! Nach den Wahlen in 2017 haben Städte- und Gemeindebund und deutscher Städtetag auf die zunehmende Belastung der Kommunen hingewiesen. Die Forderung „Finanzielle Handlungsfähigkeit der Kommunen sicherstellen“ bleibt aktuell. Damit ...
Mehr …
29.09.2017: In der Sitzung des Rates im Juli wurde es auf den Weg gebracht, das Integrierte Kommunale Entwicklungskonzept, kurz IKEK. Zweck ist, die Gemeinde Wilnsdorf weiterzuentwickeln. Hervorgehoben werden die Herausforderungen des demografischen Wandels und die Folgen des Klimawandels. Für alle Ortsteile soll zunächst jeweils ein Istzustand (Stärken und Schwächen, Infrastruktur, ...
Mehr …